Wasserknappheit im Wasserschloss: Mehrzweckspeicher als Lösung?

Vortragsreihe Wasser – Herausforderung des 21. Jahrhunderts

Heure

18:30

Lieu de l'événement

Universität Zürich Zentrum
Hörsaal KO2-F-180
Karl Schmid-Strasse 4
8006 Zürich

Die Alpen sorgen auch in Zukunft für ausreichend Niederschläge. Klimaszenarien verdeutlichen jedoch, dass selbst die Schweiz zukünftig vermehrt mit Trockenperioden rechnen muss. Verringern sich dazu noch die Abflüsse der Gletscher- und Schneeschmelze, kann es lokal zu Wasserknappheit kommen. Insbesondere wenn die Nachfrage zunimmt, zum Beispiel in der Landwirtschaft. Was tun?

ruisseau vallée rivière eau
Image : M. Bolliger

Das Hydro-CH2018-Forschungsprojekt «Wasserspeicher» (2017–2021) untersuchte das Potenzial von natürlichen und künstlichen Wasserspeichern zur Verminderung von Sommerwasserknappheit. Dies aus Sicht der Wasserbilanz, aber auch unter Berücksichtigung der Governance, der Ökologie, des Landschaftsschutzes und der Ökonomie. Die Bilanz: Mehrzweckspeicher können tatsächlich eine Lösung darstellen, aber nicht überall.

Vortragende: Dr. Astrid Björnsen Gurung, Eidg. Forschungsanstalt für Wald, Schnee und Landschaft WSL, Birmensdorf

Sujets correspondants

Catégories

  • Alpes
  • Glaciers
  • Neige
  • Précipitations
Die Vorträge werden auch online zur Verfügung gestellt. Kurzfristige Änderungen sind aufgrund der Pandemielage jederzeit möglich.
Langues : Allemand