Landschaft und Transdisziplinarität – neue Präsidien für zwei Foren der SCNAT

Zwei Foren der Akademie der Naturwissenschaften Schweiz stehen unter neuer Präsidentschaft: Ulrike Sturm übernimmt beim Forum Landschaft, Alpen, Pärke (FoLAP) und Christoph Küffer beim Netzwerk für transdisziplinäre Forschung (td-net). Die Foren vernetzen in ihren Themen die Wissenschaft mit der Politik und anderen Akteurinnen und Akteuren der Gesellschaft.

Ulrike Sturm / Christoph Küffer
Bild: Ulrike Sturm / OST Ostschweizer Fachhochschule

«Es ist mir ein grosses Anliegen, die FoLAP-Themen gut in der Nachhaltigkeitsforschung zu positionieren und dabei eng mit anderen Foren zusammenzuarbeiten, etwa der Initiative für Nachhaltigkeitsforschung und dem td-net. Bei der Umsetzung des Landschaftskonzeptes Schweiz und bei der Europäischen Landschaftskonvention werden wir uns als Forum intensiv einbringen. Dies gilt auch für die Praxis der Raumplanung – zum Beispiel in einem nächsten Raumkonzept Schweiz», sagt Ulrike Sturm, Leiterin des Instituts für Soziokulturelle Entwicklung der Hochschule Luzern. Die Germanistin und Architektin übernimmt das Präsidium des «Forums Landschaft, Alpen, Pärke» von Felix Kienast. Er präsidierte das Forum seit der Neugründung 2019 und engagierte sich stark, um die diversen Communities aus Forschung und Praxis zusammenzuführen, eine klare Strategie zu verabschieden, eine moderne Co-Produktion von Wissen zu fördern und Partnerschaften national und international zu stärken.

«Kontroverse und komplexe Herausforderungen an der Schnittstelle von Forschung, Praxis und Gesellschaft, etwa bezüglich Landschaftsthemen, prägen unsere Zeit. Ich freue mich, gemeinsam mit dem td-net und seinen erprobten Kompetenzen zu Transdisziplinarität einen wichtigen Beitrag leisten zu können: Prozesse durch Methoden und kritische Reflexion stärken, Fachhochschulen und Universitäten besser vernetzen, und den Austausch zwischen Hochschulen, Zivilgesellschaft, Unternehmerinnen und Kultur fördern», sagt Christoph Küffer, Professor für Siedlungsökologie an der Ostschweizer Fachhochschule. Er präsidiert das td-net seit Anfang Jahr. Unter dem vormaligen Präsidenten Jakob Zinsstag förderte das td-net den Ansatz der Transdisziplinarität national und international, etwa durch die Schaffung der «Global Alliance for Inter- and Transdisciplinarity», dem Bericht der OECD zur Förderung der Transdisziplinarität und auch einem umfassenden Aus- und Weiterbildungsangebot.

Kategorien

  • Alpen
  • Naturpärke
  • Transdisziplinarität

Kontakt

Prof. Dr. Ulrike Sturm
HSLU
Hochschule Luzern - Soziale Arbeit (Soziale Arbeit HSLU)
Postfach 2945
6002 Luzern

E-Mail


Prof. Dr. Christoph Küffer
OST
Institut für Landschaft und Freiraum (ILF)
Ostschweizer Fachhochschule OST
Oberseestrasse 10
8640 Rapperswil

E-Mail